Jetzt im Handel:

Direktlink zur Bestellung:

Roman Coccobello

12,90 Euro, 232 Seiten

(als E-Book 3,99 Euro)

Direktlink zur Bestellung:

Roman Adria-Express

12,90 Euro, 228 Seiten

(als E-Book 3,99 Euro)

Direktlink zur Bestellung:

MeErkenntnisse

3,90 Euro, 64 Seiten

(als E-Book 0,99 Euro)

Direktlink zur Bestellung

"Die Löffel-Liste"

9,90 Euro, 156 Seiten

(als E-Book 2,99 Euro)

Direktlink zur Bestellung

"Jede Menge Erben"

11,90 Euro, 220 Seiten

(als E-Book 5,99 Euro)

»Umso wichtiger, die Dinge zu tun, die getan werden müssen, solange es ihm noch möglich ist«, heißt es im Beitrag aus »Jede Menge Erben«, den wir heute vorstellen wollen. Sie wollen die ganzen Geschichte? Kaufen Sie das Buch, solange es Ihnen noch möglich ist ...

Barbara Schilling: »Die kindliche Madonna«

»[...] Die Gemeinde brummt zustimmend. Das Holz der alten Bänke knarzt unter der Last der Leiber. Tausend Münder öffnen sich langsam, stimmen ein Ave Maria an. Gekreuzigtes Licht fällt durch die bunten Scheiben der hoch angesetzten Fenster in den hohen Steinmauern. Nichts hält es auf. Ungehindert überflutet es Stufen, Stoffe, den nackten Altar. Kälte und Stille beherrschen die Atmosphäre. Keine Blumen, keine falschen Formen lenken vom Wesentlichen ab. Nur das dicke in Leder gebundene Buch wirft einen Schatten. Es allein macht den Felsen aus, an dem sich die bunten Strahlen der Sonne brechen, um einige Zentimeter weiter ungehindert ihren Weg fortzusetzen. So wird er tun, was er tun muss ...«

Barbara Schilling, Jahrgang 1978, lernte zunächst Werbekauffrau, ehe sie sich an der Humboldt-Universität Berlin der Neueren Deutschen Literatur näherte. Seit dem Jahr 2000 veröffentlicht sie: zunächst kleinere Prosa- und Lyriktexte, später dann die »Columbo«-Trilogie über Erlebnisse mit ihrem Hund. Dazu probierte sie sich im Bereich der Satire und des Kurz-Krimis aus. Die unterhaltsame und – wie sie selbst sagt – »ein wenig gruselkitzlige« Erzählung »Die kindliche Madonna« wartete förmlich auf den geeigneten Rahmen zur Veröffentlichung, den »Jede Menge Erben« nun endlich bietet. Barbara Schilling hat mit Kurzgeschichten erfolgreich an verschiedenen Literaturwettbewerben teilgenommen. Auch wenn ihre Romane »Meine Berliner Kindheit« (2011) sowie »Mit Erbsen auf Soldaten« (2013) in einem klassischen Verlag untergekommen sind, bleibt sie auch weiterhin dem »on demand«-Prinzip treu.

Homepage: www.angenehme-vorstellung.de